Thermische Solaranlagen

 

 

Thermische Solaranlagen bieten Ihnen die Möglichkeit, durch Sonnenenergie, ihre Räume zu heizen und ihr Brauchwasser zu erhitzen. Somit machen sie sich unabhängiger von fossilen Brennstoffen, entlasten ihre Umwelt und ihren Geldbeutel.

 

Bei ausreichend großer Kollektorfläche und passend ausgelegtem Speichervolumen können in einem entsprechend gut gedämmten Einfamilienhaus ca. 25 –30 % des jährlichen Energiebedarfes für Warmwasser und Heizung von der Sonne bereit gestellt werden.

 

 

 

 

 

Funktionsweise:

 

Die Dachkollektoren nehmen die einstrahlende Sonnenenergie auf und geben sie an die Solarflüssigkeit ab.

Die Solarflüssigkeit zirkuliert mittels einer Pumpe durch den Solarkreis. Die so gewonnene Wärmeenergie wird über einen Wärmetauscher an den Wärmespeicher abgegeben. So kann das erwärmte Wasser Tag und Nacht zum heizen ihrer Räume und als Warmwasser in Küche und im Bad eingesetzt werden.

 

 

Sollte die Wärmeenergie einmal nicht gänzlich ausreichen, so speist eine zusätzliche Wärmequelle das Heizsystem nach, um ihren Wärmebedarf auch an bewölkten Tagen zu decken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Wagner & Co.